Direkte Unterstützung vor Ort

Seit Anfang 2004 ermöglicht Learning for Life  Kindern aus sehr armen Familien eine Schulausbildung und eine Lehre oder weiterführende Ausbildungen.

Learning for Life bezahlt das Schulgeld, die Bücher, die Schuluniformen sowie eine Mahlzeit pro Tag. Die Kosten pro Schüler belaufen sich auf rund 350 Franken pro Jahr.

Bis im Herbst 2018 wurde dieses Projekt von Tsiry Raherisoa, einer befreundeten Juristin und Reise­fach­frau aus Antananarivo betreut. Sie wurde von ihrem Vater, einem pensionierten Lehrer, bei der Auswahl der Kinder und deren Betreuung unterstützt.

Mit Voa Hartmann, eine gebürtige Madagassin- sie lebt seit 40 Jahren in der Schweiz- haben wir eine ideale Nachfolgerin für Tsiry gefunden. Sie ist regelmässig in Madagaskar, betreut die Bienenprojekte vor Ort und kümmert sich um die von LFL unterstützten Schülerinnen, Lehrlinge und Studentinnen.