Bienenhonig und Wachs

Seit 2016 haben die Bienenexperten Peter Gallmann, Hansueli Thomas und René Zumsteg Projekte in Aethiopen und Madagaskar aufgebaut,  welches Frauen ein zusätzliches Einkommen  mit Honig- und Wachsverkauf ermöglicht.

 

Frauen-Honigprojekte in Metu und Aira

 

In den letzten Jahren wurden an der Universität Metu (Südwesten Äthiopiens) sechzig Biologinnen zu Imker-Expertinnen ausgebildet. Diese Frauen kehren nach ihrer Ausbildung in ihre Herkunftsorte zurück und gründen Genossenschaften,  die zusammen Bienen züchten,  Honig ernten und vermarkten. In der Provinz Illubabor werden zwei Frauengruppen mit Material und Weiterschulung unterstützt.  Beide Gruppen funktionieren gut mit je ca. 20 Mitgliedern.  Das Einkommen aus dem Honig- und Wachsverkauf ermöglicht ihnen ein selbständiges Leben. 

In Madagaskar wurde 2017 ebenfalls ein Verein für Bienenzucht gegründet. 16 Frauen können grösstenteils vom Honigverkauf leben.

Seit dem Ausbruch von Covid-19 ist der Verkauf von Honig aktuell nicht möglich.  Voa Hartmann, unsere «Madagaskarbetreuerin» hat eine Alternative gefunden: Entenzucht & Verkauf.